Aktuelles

27.06.2019Ab dem neuen Schuljahr (2019/2020) Unterstützung beim Besuch sächsischer Lernorte des 20. Jahrhunderts

Ab dem neuen Schuljahr (2019/2020) Unterstützung beim Besuch sächsischer Lernorte des 20. Jahrhunderts

Wir bieten Ihnen mit Beginn des neuen Schuljahres 2019/20 Unterstützung beim Besuch eines außerschulischen sächsischen Lernortes an.

Das PDF-Dokument mit den beteiligten sächsischen Lernorten und den Förderhinweisen finden Sie hier.

02.07.2019Beratung und Förderung zu Lernortfahrten ins europäische Ausland noch 2019 möglich

Beratung und Förderung zu Lernortfahrten ins europäische Ausland noch 2019 möglich
Ⓒ www.gedenkstaetten-uebersicht.de / Stiftung Topographie des Terrors

Neben der Beratung zu Lernortfahrten innerhalb Deutschlands unterstützt die Servicestelle auch Ihre Bildungsfahrten zu europäischen Lernorten, insbesondere nach Polen und Tschechien. Mit dem entsprechenden zeitlichen Vorlauf können wir hier inhaltlich-methodisch, organisatorisch und auch finanziell unterstützen. Auch für das kommende Schuljahr 2019/20 gibt es noch Möglichkeiten der Unterstützung für Ihr bereits geplantes Vorhaben. Sprechen Sie die Kollegen in der Servicestelle einfach an. Zur Seite

23.08.2019Am 23. August ist der Europäische Gedenktag an die Opfer von Stalinismus und Nazismus

Der Gedenktag wurde ursprünglich von der Prager Erklärung (3. Juni 2008), die u. a. von Václav Havel, Joachim Gauck und zahlreichen Mitgliedern des Europäischen Parlaments unterzeichnet wurde, vorgeschlagen, und erinnert an den Molotow-Ribbentrop-Pakt.

02.08.2019Am 2. August ist der Internationale Tag des Gedenkens an den Genozid an den Sinti und Roma

Rund 500.000 Roma und Sinti wurden während des Holocaust ermordet - Opfer einer rassistischen Verfolgungspolitik deutscher und österreichischer Nationalsozialisten und ihrer faschistischen Verbündeten. Doch diesem Völkermord kommt heute immer noch wenig Beachtung zu. Roma und Sinti wurden in Vernichtungslagern, wie etwa in Auschwitz, getötet und fielen in Zwangsarbeits- und Konzentrationslagern der alltäglichen Gewalt, Hunger und Krankheiten zum Opfer. Viele wurden deportiert und als Zwangsarbeiter ausgebeutet, auf Bauernhöfen, auf Baustellen und in der Industrie. Roma und Sinti nennen diesen Genozid „Porajmos“, was „Verschlingung“ oder „Zerstörung“ auf Romani bedeutet.

Am 2. und 3. August 1944 fand die „Räumung des Zigeunerlagers“ in Auschwitz statt. Dieser 2. August 1944 hat sich tief in das kollektive Gedächtnis unserer Minderheit eingegraben.

Anlässlich des Gedenktages findet in Auschwitz-Birkenau wieder eine internationale Gedenkfeier statt.

30.07.2019!!! Bildungsfahrt verschoben in den Sommer 2020 !!

!!! Bildungsfahrt verschoben in den Sommer 2020 !!

Aktion Reinhardt - Die Vernichtungslager im Schatten von Auschwitz

2019 jährt sich zum 77. Mal der Beginn der sogenannten „Aktion Reinhardt“ und damit der systematischen Ermordung der Jüdinnen und Juden im besetzten Polen. In eigens dafür eingerichteten Mordlagern wurden von Herbst 1941 bis Sommer 1942 über 1,5 Millionen Menschen ermordet. Die Orte Treblinka, Sobibor, Belzec, Majdanek – anders als Auschwitz, welches international als Symbol für den Holocaust gilt, sind als Tatorte heute kaum im Bewusstsein. Mehr

05.04.2019Jugendwerkhof Königstein 1949 - 1955

Jugendwerkhof Königstein 1949 - 1955
Ⓒ www.festung-koenigstein.de

Von 1949 bis 1955 war auf der Festung Königstein ein Jugendwerkhof untergebracht. Hier sollten schwer erziehbare und straffällig gewordene Jugendliche zu „sozialistischen Persönlichkeiten“ erzogen werden. Siebzig Jahre nach der Gründung dieser „Umerziehungseinrichtung“ erinnert eine Ausstellung auf der Festung Königstein an diese Zeit. Installationen, Fotos, Dokumente und Objekte konfrontieren den Besucher mit dem damaligen Alltag der Jugendlichen auf dem Königstein. Medienstationen mit Berichten von Zeitzeugen ermöglichen einen persönlichen Zugang.

Zur Ausstellung

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Infos